NEWS 2018-01-16T10:30:18+00:00

PODCAST mit Dickson Despommier & Vincent Racaniello

PODCAST MIT DICKSON DESPOMMIER UND VINCENT RACANIELLO

Daniel hatte am 21. Dezember 2017 das große Vergnügen, einen Gastbeitrag im Vertical Farming Podcast von Dickson Despommier und Vincent Racaniello aufzunehmen. Der Podcast wurde auf microbe.tv bereits am 23. Dezember 2017 veröffentlicht. Mit großem Dank an Dickson und Vincent, dürfen wir den Weblink für den Download des Podcasts auch hier anbieten:

Online hören & Download:
Podcast UrbAg 28
(37 MB .mp3, 60 min)

Zum Inhalt:
Dickson erzählt, wie er Daniel kennengelernt hat und wie er sich am vertical farm institute als Advisory Board Mitglied einbringt. Daniel unterstreicht den architektonischen Quantensprung, den die Vertical Farm als neue Gebäudetypologie hinlegt und wie die Peak Oil Theorie sich auf seine eigene wissenschaftliche Arbeit ausgewirkt hat. Wir erfahren mehr über das vertical farm institute, die Konferenz SKYBERRIES und vieles mehr.

Mehr über die beiden Hosts:
Dickson Despommier
Vincent Racaniello

Die komplette Podcast Serie:
Urban Agriculture

PODCAST online hören/download:
Podcast UrbAg 28
(37 MB .mp3, 60 min)

Workshop der Robert Bosch Stiftung

AND THE WINNER IS… FEEDBOMB!

Mitte Dezember war Daniel auf Einladung der Robert Bosch Stiftung in Berlin, um am Workshop “Spielraum – Urbane Transformationen gestalten” teilzunehmen. Einhundert Forscher_innen aus unterschiedlichen Disziplinen arbeiteten 24 Stunden lang an Ideen, unsere Städte fit für die Zukunft zu machen. Daniel konnte in einem multidisziplinären Team mit der Idee eines Instrumentenkoffers für schrumpfende Städte den ersten Preis erarbeiten. Wir gratulieren dem Team von FEEDBOMB ganz herzlich und freuen uns auf die baldige Realisierung von FEEDBOMB!

Lebensmittelproduktion wird wieder zum urbanen Alltag. Neben wachsenden (Mega-)Städten vergessen wir oft ein paralleles Phänomen: Schrumpfende Städte, sogenannte shrinking cities, sowie deren politischen Entscheidungsdruck und deren Potentiale. Um diese Städte kümmert sich das Projekt, welches soeben den 1. Preis der Rudolf Bosch-Stiftung gewonnen hat: FEEDBOMB.

Das multidisziplinär aufgestellte Team rund um Daniel Podmirseg hat die Idee eines Instrumentenkoffers entwickelt – die sogenannte FEEDBOMB. Sie enthält Lösungen urbaner Lebensmittelproduktion: Marktreife Anbau- und Produktionsmethoden, Aquaponikanlagen, Roof Top-Farming bis hin zu vertikalen Farmen. Informationen zu den Lösungen werden mitsamt Ertragserwartungen, Betreiber- und Business-Modellen im Koffer geliefert und gelten als Angebot für Lokalpolitiker_innen, damit diese in die Umsetzung gehen können.

FEEDBOMB ist eine Möglichkeit, über nachhaltige transparente lokale Lebensmittelproduktion auf (mikro-) ökonomischer Ebene wieder Impulse setzen zu können. Der Abwanderung und deren Folgen, wie etwa fallende Miet- und Immobilienpreise, kann so entgegengewirkt werden. Das FEEDBOMB-Team sieht in der urbanen Lebensmittelproduktion das Potential, nicht nur dem Schrumpfungsprozess zu trotzen, sondern auch Aktivator zu sein, um weitere Gewerke zu stärken oder wieder anzusiedeln und damit letztlich die lokale Wirtschaft zu stabilisieren. Frische, lokale Lebensmittel schaffen wieder Transparenz und sozialen Zusammenhalt und stärken urbane ökosoziale Netzwerke.

Robert Bosch Stiftung online
www.bosch-stiftung.de

Robert Bosch Stiftung 2017: winner FEEDBOMB Team

Das FEEDBOMB Team

…in Namen:
Kai Gildhorn, Martina Metz, Martina Artmann, Christina Sager-Klauß, Kostja Rozanski, Ottonie Röder, Daniel Podmirseg, Pablo Wendel, Marius Rommel, Victoria Mutzek

…als Expertise:
Unternehmer, Ernährungswissenschafterin, Stadt- und Landschaftsökologin, Architektin, Ingenieur, Designerin, Architekt, Künstler, Sozial- und Nachhaltigkeitsökonom, Kulturwissenschafterin

SKYBERRIES vertical farming conference

SKYBERRIES – VERTICAL FARMING CONFERENCE

SKYBERRIES die erste Konferenz im deutschsprachigen Raum zum Zukunftsthema Vertical Farming holt international erfolgreiche Urban Farmers, Forscher_innen und Pionier_innen nach Wien um die Zukunft unserer Landwirtschaft zu diskutieren. SKYBERRIES wird vom vertical farm institute organisiert und findet gemeinsam mit URBAN FUTURE global conference statt – zusammen werden rund 3.000 Menschen erwartet, die ihre Städte mit Begeisterung und Engagement nachhaltiger machen. Alle Besucher_innen haben mit einem Ticket zu beiden Konferenzen in gleicher Weise Zutritt.

Internationale Top-Speaker und Expert_innen in Wien

Höhepunkte im Programm: Dickson Despommier, der als Autor von „The Vertical Farm“ (2010) den Begriff „Vertical Farming“ neu begründet hat, Saskia Sassen, Professorin der Soziologie an der „Columbia University“ und Franz Fischler, ehemaliger EU-Agrarkommissar und Präsident des „European Forum Alpbach“ so wie viele weitere Expert_innen beleuchten die wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Entwicklungen, angesichts derer Vertical Farming als globale Hoffnungsdisziplin gelten darf. Zu Wort kommen auch jene, die in ihren Fachbereichen den „proof of concept“ wagen: Erfahrungsberichte von realisierten und in Bau befindlichen Vertical Farms stimulieren nicht nur Forschung und Entwicklung, sondern ermutigen politische Entscheidungsträger_innen und Unternehmen, Rahmenbedingungen für Vertical Farming zu schaffen und in die Grundlagenforschung sowie in konkrete Projekte zu investieren.

SKYBERRIES Rahmenprogramm: Vernetzungsmöglichkeiten und Award

Im Rahmenprogramm freuen wir uns auf die Verleihung des SKYBERRIES Award welcher die besten Projekte rund um Vertical Farming würdigt. Der SKYBERRRIES Bazar macht Vertical Farming hautnah erlebbar und präsentiert regionale Produkte aus der Wiener urbanen Landwirtschaft. Der dritte Tag bietet Exkursionen, etwa zum 1974 errichteten Ruthnerturm im Wiener Kurpark Oberlaa, einer der ersten vertikalen Farmen der Welt, geplant vom Wiener Erfinder und Maschinenbauingenieur Othmar Ruthner.

Wir freuen uns auf spannende Vorträge, rege Teilnahme an unseren interaktiven Workshops und praxisnahen Roundtables – vor allem aber auf Diskussion und Austausch mit Ihnen!

Hier zur offiziellen Website: SKYBERRIES vertical farming conference

SKYBERRIES IM ÜBERBLICK:

Mittwoch, 28. Februar bis Freitag, 2. März 2018
Messe Wien, Exhibition & Congress Center

Tickets sind hier erhältlich: www.skyberries.at/tickets
Alle Tickets enthalten: Zutritt zur Messe Wien, Conference Center von 28.2. bis 2.3.2018 für die SKYBERRIES vertical farming conference sowie für die URBAN FUTURE global conference.

Bis 31.12.2017 sparen Sie mit dem „Early Bird“ Ticket € 100,-!

Website: https://www.skyberries.at

T-Mobile Umwelt und Nachhaltigkeits-Gala

T-MOBILE UMWELT UND NACHHALTIGKEITS-GALA

Der TUN-Fonds fördert Innovation, die durch die Nutzung von mobiler Kommunikation zur Lösung von Umweltproblemen und Entwicklung einer nachhaltigen Lebensart beiträgt. Am 6. November 2017 stand die T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeits-Gala ganz im Zeichen von Vertical Farming.

Dass Vertical Farming heute keine bloße Zukunftstechnologie mehr ist, sondern vielerorts bereits ein erfolgreiches Geschäftsmodell, bewies die erste Keynote von David Rosenberg, Co-Founder und CEO von Aerofarms. Einzigartige Einsichten in den laufenden Betrieb seiner vertikalen Farmen in den U.S. wurden ebenso gezeigt, wie die ständige Optimierung des Betriebes durch Erkenntnisse aus Automatisierung und Big Data.

Daniel Podmirseg veranschaulichte eindrucksvoll den derzeitigen Flächenverbrauch durch die Nahrungsmittelproduktion für Wien stellte die globalen Zusammenhänge mit Brandrodungen im Kongo oder dem Austrocknen des Colorado Rivers durch die Plantagen in Kalifornien her und zeigte auf, dass Kreislaufwirtschaft und systematische Integration von Vertical Farming in die urbane Architektur vom vertical farm institute bereits in Umsetzung sind.

Franz Fischler betonte ebenso die globale Dimension und klimaschonende Notwendigkeit in der Lebensmittelproduktion sowie das generelle Innovationspotenzial der Landwirtschaft und brachte ein multifunktionales Nutzungsbeispiel einer schwedischen vertikalen Farm (Plantagon). Die positiven Effekten von Vertical Farming wurden als substanzielle Beitrag zur Erreichung der UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung hervorgehoben.

Sogar der Vorstand des Österreichischen Weltraumforums, Gernot Grömer kam kurz zu Wort. Nach den Keynotes übergaben Franz Fischler und T-Mobile CEO Andreas Bierwirth die Preise in Höhe von 50.000 Euro an die Preisträger_innen. Herzliche Gratulation!

Zur Aufzeichnung des Live-Streams
https://tmobile.streaming.at/20171106

(Daniels Keynote startet bei 0:45:40)

URBAN OASIS

URBAN OASIS  – DAS ENERGIEAUTARKE GLASHAUS IN WIEN

Urban Oasis Vienna ist ein Prototyp eines Glashauses, in welchem die Energiepotenziale in der Stadt akkumuliert und in synergetische Energiekreisläufe transformiert werden.

Markus Jeschaunig, Architekt und Künstler, errichtete den Prototyp im Rahmen der Stadtfabrik des MAK und betreibt ihn gemeinsam mit dem vertical farm institute in der Nähe des Wiener Karlsplatzes: Ein kleines Gewächshaus mit ca. 2 x 2 m Grundfläche wird über einem bestehenden Abluftschacht des Wiener U-Bahn Bauwerks platziert und die ausströmende Warmluft dient der Beheizung des Pflanzengewächshauses. Ziel ist es mittels Doppelwandsystem und “aktiver Dämmung” einen Raum zu schaffen, in dem ganzjährig ein warmes Mikroklima für das Betreiben urbaner Landwirtschaft herrscht. Das Projekt findet im Rahmen der Vienna Biennale 2017 statt. 

Urban Oasis ist somit ein prototypisches Beispiel für die Nutzung lokal vorhandener Energiequellen zur Produktion von Nahrungsmitteln in Städten. Ein Rundgang mit Sebastian Sautter fand im Zuge der Vienna Biennale Ende September statt.
Mehr dazu auf Urban Oasis Energy Walk. Bis Mitte November 2017 kann man sich vor Ort selbst noch ein Bild des energieautarken Glashauses machen.

EVENT TIPP: URBAN OASIS

Zu sehen bis Mitte November 2017:
Friedrichstraße 2-4, 1010 Wien (Google Maps)

urban oasis auf Twitter:
@urban_oasisVIE

VISIT US!

Treffen Sie uns auf unseren Events und diskutieren Sie mit uns:

28. Februar – 2. März 2018
SKYBERRIES
 Die Konferenz zu Ernährungssicherheit, urbaner Landwirtschaft und Vertical Farming

Messe Wien, Exhibition & Congress Center

#vertical farming meetups in Wien

SIGN UP!

Sind Sie schon dabei? Unser Newsletter gibt umfassenden Überblick über aktuelle und globale Entwicklungen zu Vertical Farming in urbanen Räumen.

JOIN US!

Möchten auch Sie sich beim vertical farm institute einbringen? Neben unseren aktuellen Jobausschreibungen nehmen wir Initiativbewerbungen immer gerne via jobs@verticalfarminstitute.org entgegen.